Über Emile

Hi, ich bin Emile. Besser bekannt als "Der Em". Ich engagiere mich seit vielen Jahren ehrenamtlich für verschiedene christliche, musikalische Projekte - rein digital und online als auch real und handfest.

Gebetsanliegen April

Anfang jeden Monats teilen wir mit euch Gebetsanliegen, die wir vor einiger Zeit auch schon auf unser Gebetslesezeichen haben drucken lassen.

Damals konnten wir natürlich nicht ahnen, dass uns eine Pandemie einen Strich durch die Rechnung macht. Viele Pläne sind jetzt erst einmal hinfällig, neue Pläne werden geschmiedet. Was bleibt ist, dass wir uns in allen Dingen an unseren Herrn und Heiland wenden wollen. In den kleinen, wie in den großen Anliegen, bei Dank und Bitte, in Mangel und in Überfluss.

Aktuell müssen wir damit leben, dass es keine Proben geben kann. Deswegen sind alle folgenden Termine auch unsicher – interne als auch öffentlich. Wir hoffen sehr, dass wir dennoch im Sommer die ersten Aufführungen in Wilkau-Haßlau und Lößnitz machen können, brauchen dazu aber die besondere Zuwendung unseres Gottes. Alles (Musik, Chor, Schauspiel, Tanz…) muss mit viel weniger Proben bühnenreif erarbeitet werden. Auch wenn wir online Stimmübungen weitergeben, Choreografievideos verschicken und uns an das Lernen von Schauspielszenen erinnern, bleiben dennoch erhebliche Rückstände.

BETET, dass uns Gott doppelt segnet. Wir wollen es von ihm erwarten! Unklar ist auch noch, ob die Orchesteraufnahme zum geplanten Termin stattfinden kann und ob sich dann dadurch noch mal eine erhebliche Verschiebung ergeben könnte. Betet um Weisheit bei allen Entscheidungen! Außerdem brauchen wir dringend noch 2 Mitarbeiterinnen für Kostüme und Bühnenassistenz!

Bleibt behütet und seid gesegnet!

Über unseren Instagram-Kanal versuchen wir, euch immer wieder mit ein paar kleinen Einblicken in die Vorbereitung hinein zu nehmen. Ihr findet uns unter dem Suchwort @saatgutmusic

Ein kleiner Gruß aus dem Home Office

Viele Schlagworte werden in dieser Zeit geboren, die das Leben in seiner besonderen Art beschreiben. Und auch wir müssen uns mit der Vorbereitung für das Musical in der aktuellen Situation zurecht finden.

Vieles ist ungewiss. Bitte betet primär dafür , dass diese Situation zu Ehrfurcht vor Gott und seinem Wort führt. Danach betet, dass Kranke wieder gesund werden. Danach betet gerne dafür, dass die Verzögerungen in der Arbeit  an unserem Musical uns nicht zu all zu großen Lasten werden.

In unserem Musical wird es eine kleine animierte Sequenz geben, die einen Sprechertext visuell unterstützen soll. Wir grüßen euch mit dem ersten Bild aus dieser Animation (Stichwort Home Office) und wünschen euch, dass ihr gesund bleibt!

Kurz.

Gott ist treu.

So lautet der sogenannte Monatsspruch für März. Er steht im ersten Brief des Paulus an die Korinther und ist wirklich sehr kurz. So kurz, dass er aus mancherlei Vorlage, Rahmen oder Vorstellung fällt. Im Gemeindebrief, oder auf dem Kalenderblatt, oder wo auch immer er geschrieben steht, erscheint er mitunter recht dünn, kurz, unauffällig.

Dabei kommt nichts und niemand zu kurz, wenn Paulus diese unumstößliche und fundamentale Eigenschaft Gottes erwähnt. Gott ist treu. Basta! Es gibt kein „treulich“, oder „treuhaft“, genauso wie es kein „halb schwanger“, oder „etwas tot“ gibt. Und so ist Gott. Treu. Er steht zu dem was er sagt. Er steht zu seinen Verheißungen, die er in der Bibel uns mitteilt. Er steht zu seinem Wesen, das wir im Alten Testament durch viele Geschichten erkennen können und das wir im Neuen Testament anhand Jesus sehen können.

Auch wenn wir auf unsere Zeit heute blicken dürfen wir wissen und uns darauf berufen: Gott ist treu! Damit gelten seine Verheißungen – Er ist unser Hirte und wird uns leiten und bewahren. Damit gilt, dass sein Wesen unwandelbar ist – Er liebt uns und wird uns gerecht sprechen.

Vielleicht befand sich der eine oder die andere von uns bereits in dieser Situation, wo man sich fragt: Wird sich Jesus in dieser Situation als Sieger beweisen? Werde ich aus dieser Situation gestärkt und gerechtfertigt hervor gehen?

In unserem Musical geht es auch um solche Bekenntnisfragen: Bekennt sich Jesus zu mir, da ich mich doch zu ihm bekannt habe? Es geht um diese Spannung: Ich weiß im tiefsten Herzen, dass Gott treu ist. Dennoch muss ich es abwarten und ertragen, dass die Welt um mich herum diese Erkenntnis nicht hat. Mitunter geht das dann auch einher mit Verfolgung, Verleumdung, Verachtung.

Wir können auf das Ende gespannt sein. Definitiv wird es ein Happy End sein! Beim Musical, in unserem persönlichem Leben und in der Geschichte mit dieser Welt.

Also hat Gott die Welt geliebt… Gott ist treu!

Bitte betet im März auch weiter für unser Musical. Als Hilfe gibt es wieder eine kleine Graphik:

Update auf das-wagnis.de

Wir freuen uns, dass es mit unserem Musical wirklich in die heiße Phase geht. Damit werden auch immer mehr Termine und Informationen konkreter.

Wir haben jetzt auf unser Seite „www.das-wagnis.de“ einen Menüpunkt „Termine“, auf welchem alle bislang fest stehenden Aufführungstermine in einer Übersicht erscheinen. Auch in den Untermenüpunkten könnt ihr euch durch klicken. Dann gelangt ihr direkt zu den Subpages der einzelnen Veranstaltungsseiten. Darauf findet ihr viele Details, Infos und Material zum Download. Die erste Seite, die fertig ist, ist die zur Aufführung in Willkau-Haßau.

Macht gerne etwas Werbung für unsere Seite, so dass jeder Interessent auch davon erfährt.

Februar-News

Wir grüßen euch mit dem Monatsspruch für den Februar:

Viele Dinge sind jetzt in der Vorbereitung für unser Musical am Laufen. Die Proben laufen auf Hochtouren – nicht nur für Schauspiel, Chorgesang, Sologesang – sondern auch für die Band! Alle Teams sind jetzt aktiv. Alles verdichtet sich. Bühnenaufbau, Lichttechnik, Requisiten, Choreographie, oder auch Videoeinspieler müssen auf einander abgestimmt werden und zu einander finden. Schnell wird man da Knecht seiner eigenen Geschöpfe. Es gilt nun, ein gutes Gleichgewicht zu halten, zwischen Gottesvertrauen und Sorgfalt. In beiderlei Weise: im Ganzen und Allgemeinen, als auch im Detail und im Konkreten.

WIr haben auch diesen Monat die Gebetsanliegen in einem kleinen Meme zusammen gefasst und danken euch von Herzen, dass ihr uns im Gebet begleitet!

Das neue Gebetslesezeichen ist da!

Auch für das vor uns liegende Halbjahr gibt es ein „Das-Wagnis-Gebetslesezeichen“, welches wir an unsere Freunde und Unterstützer verteilen. Wer eins haben möchte, sollte sich rasch bei Marion Schäl melden.

Für alle, die uns digital folgen gibt es auch in diesem Monat eine kleine Liste mit Gebetsanliegen:

„Glauben und Hoffen“

Liebe Freunde,

wir möchten uns heute mit folgendem Anliegen an Euch wenden:

Im Jahr 2011 erschien das Chorliederbuch „Glauben und Hoffen“ im Verlag Gerth Medien, welches mittlerweile vergriffen ist. Wenn aber einige Chorleiter ihr Interesse an diesem Buch bekunden würden, könnte es erneut aufgelegt werden.
Wir bitten euch nun, diese Information an eure Kollegen, Chorleiter, Kantoren und Freunde weiter zu leiten – an eben jene, die perspektivisch ein solches Buch beziehen und verwenden würden.

Zur Beschreibung:

Das neue Chorbuch für gemischte Chöre garantiert mehr Vielfalt für das gemeinsame Singen im Kirchen- und Gemeindechor. Die breite Liedauswahl beschäftigt sich mit wesentlichen Aspekten des christlichen Glaubens. Enthalten sind vierstimmige Sätze zu Themen wie Glauben & Vertrauen, Segen, Lob & Dank sowie Material zu Jahreszeiten und Festen des Kirchenjahres wie Weihnachten, Ostern, Passion und Advent.
Die Lieder stammen von Hella Heizmann, Werner Hoffmann, Peter Strauch,Christoph Zehendner, Margret Birkenfeld, Gilbrecht Schäl und anderen. Passend dazu sind zwei Begleit-CDs erhältlich, deren Titel hauptsächlich Aufnahmen des „Jubilate-Chores“ entnommen wurden. Ideal für Kirchen- und Gemeindechöre.

Broschiert: 165 Seiten

Verlag: Gerth Medien Musikverlag

Auflage: 1 (1. Januar 2011)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3896154508

ISBN-13: 978-3896154507

Gilbrecht Schäl würde den Bedarf sammeln und dann an den Verlag weiter leiten. Wer gerne dieses Buch beziehen möchte, möge sich bitte bei Gilbrecht Schäl melden (Bitte Anzahl möglicher Bestellungen angeben):

Gilbrecht Schäl, Am Markt 3, 08223 Falkenstein

Tel.Nr. 03745 730917

e-Mail: Gilbrecht@gmx.de

Wer diesen Beitrag gerne als Dokument weiterleiten oder davon einen Ausdruck erstellen möchte, kann sich hier eine PDF herunter laden.

Wir wünschen euch allen ein gesegnetes Jahr 2020!

Glaube und Unglaube

„Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“

Glauben ist manchmal wie E-Bike fahren.

Als ich den Bibelvers das erste Mal wahr genommen habe, der als Jahreslosung für das kommende Jahr gewählt wurde, ist mir mal wieder dieser scheinbare Gegensatz vom „glauben können“ und dem „nicht glauben können“ bewusst geworden. Dabei ist es natürlich nicht zwingend ein Gegensatz. Glauben ist nämlich einerseits etwas, das Gott uns schenkt und wir nicht ohne Weiteres aus uns hervor bringen können. Und andererseits ist es etwas, was wir Ihm trotzdem auch entgegen bringen müssen. Wie beim E-Bike fahren. Dort bekommen wir den elektrischen Kraftschub auch nur, wenn wir anfangen in die Pedale zu treten.

In diesem Jahr gab es viele Momente, wo wir in die Pedale getreten, uns auf Gott eingelassen und geglaubt haben. Darauf hin konnten wir Gottes Hilfe, seinen Segen und seine Führung erfahren. Erst neulich konnten wir sehr gute Gespräche mit den Freunden vom Orchester und dem Aufnahme-Studio führen – ein Gebetsanliegen, das erfüllt wurde.  Dennoch gab und gibt es auch Unglauben, wenn wir auf das gesamte Projekt „Musical – Das Wagnis“ blicken und auf die Aufgaben, die noch vor uns liegen, die vielen ungeklärten Fragen. Dort können wir Gott bitten: „Hilf unserem Unglauben!“.

Wir wünschen uns, dass wir mit dieser Bitte auch im nächsten Jahr den göttlichen Kraftschub geschenkt bekommen. Das wäre dann auch das Grundanliegen, das jeder gerne als Fürbitte auf sein Herz nehmen kann.

Ganz speziell wollen wir aber auch in diesem Monat einige Gebetsanliegen weiter geben:

Wir wünschen euch allen eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins neue Jahr und erholsame Feiertage!

Erste Einblicke in „Das Wagnis“

Wir haben einen „Trailer“ für euch, der euch Einblicke in die Vorbereitungen unseres Musicals „Das Wagnis“ gibt. Gerne könnt ihr dieses Video teilen und anderen dadurch zeigen, worum es im Musical geht und was man erwarten kann 😉